|

„Technology is best when it brings people together“ – Matt Mullenweg

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 Medien werden oft mit vielen negativen Sachen verbunden und schlecht dargestellt. Die NSA spioniert uns aus, Facebook ebenfalls. Nirgendwo gibt es Datenschutz und unsere Computer können jederzeit gehackt werden. In diesem Beitrag geht aber es um die positive Seite. Ich habe mir bestimmte Internetseiten ausgesucht, welche ich persönlich auch gerne nutze und davon profitiere und diese werde ich im Beitrag erläutern und dessen Vorteile benennen.

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 Heutzutage können fast alle Menschen von der Technologie profitieren. Vor allem das Internet bietet so viele Möglichkeiten, um sich zu verwirklichen. Hier ist das beste Beispiel:

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0 Youtube:
Jaaa, wir alle kennen ihn: Justin Bieber. Er erstellte 2008 ein eigenen Youtube Channel und stellte seine Videos online. Durch diese Videos wurde er entdeckt und zum Weltstar gemacht.
Der heutige Mensch hat also die Chance seine eigenen Videos unter anderem bei Youtube hochzuladen und diese mit der Welt zu teilen. Er kann Abonnenten gewinnen und ab einer bestimmten Zahl von Abonnenten und Klicks sogar Geld verdienen. Solche Videos dienen nicht nur zur Selbstdarstellung, sondern auch zur Unterhaltung

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0 Des weiteren gibt es hilfreiche Tutorials. Hier helfen User den Usern. Tutorials dienen als Gebrauchsanleitung oder Erklärung für bestimmten Sachen wie z.B die Polynomdivision oder für diverse Computerprogramme.
Ich selbst habe damals in meiner Abiturzeit mit Hilfe von Youtubevideos das Berechnen von Matrizen und Vektoren gelernt. Wenn man sich musikalisch weiter entwickeln möchte, aber kein Geld für teure Klavierstunden hat, kann mit Hilfe dieser Tutorials lernen. Viele meiner Freunde haben mit Hilfe von Tutorial Videos das Klavier spielen erlernt.

6 Kommentar schreiben zu Absatz 6 0 Ebay:
Kommen wir zum nächsten großen Vorteil, welches das Internet uns bietet:
Man hat sein Keller ausgeräumt und viele alte Sachen gefunden, die zwar brauchbar sind, aber nicht für einen selbst. Was macht man nun mit diesen Sachen ? Genau, ab damit auf Ebay. Ebay ist das weltgrößte Internetauktionshaus und ermöglicht selbst Sachen zu ersteigern oder zu verkaufen.

7 Kommentar schreiben zu Absatz 7 0 Kleiderkreisel:
„Kategorisierte Tauschbörse für Kleidung, Accessoires und Selbstgemachtes mit Community und Forum.“ Ist vor allem für Mädels sehr beliebt und ja ich habe selbst auch ein Kleiderkreisel Account und habe schon viele alte Klamotten von mir verkauft, die ich nicht mehr brauchte. Man kann sowohl verkaufen als auch unter den Mitgliedern tauschen. Hier gibt es auch ein Forum wo über verschiedene Themen diskutiert wird. Natürlich oft über aktuelle Modetrends, jedoch gibt es auch „ernste“ Themenbereiche wie zum Beispiel „Soll ich ihn „verlassen“? oder „Halb-Vegan – geht das?“

8 Kommentar schreiben zu Absatz 8 0 Tumblr:
„Tumblr ist eine Blogging-Plattform, mit der Nutzer Texte, Bilder, Zitate, Chatlogs, Links und Video- sowie Audiodateien in einem Blog veröffentlichen können.“ Der Mensch kann also seine eigene individuelle Internetseite erstellen und dekorieren. Er kann durch den Blog seine eigene Persönlichkeit darstellen und andere Blogs kommentieren. Somit natürlich auch selbst Lob oder Kritik bekommen.Man kann eigene Follower gewinnen und bekommt dadurch Anerkennung für etwas was man selbst geschaffen hat. Desweiteren kann man zB Bilder von anderen Blogs reposten, wenn sie einem gefallen. Hier ist mein Favorittumblr, um sich ein besseres Bild davon zu schaffen:
http://mimischins.tumblr.com/

9 Kommentar schreiben zu Absatz 9 0 SKYPE:
Nun zu dem Zitat „Technology is best when it brings people together“, welches hier ziemlich gut passt. Noch nie waren wir Menschen in der Lage uns so nah zu stehen, obwohl vielleicht tausende von Kilometern Entfernung zwischen einander war. Man kann Ideen untereinander tauschen, sich von anderen Blogs inspirieren lassen. Menschen suchen und finden, die die selben Hobbys haben. Man kann sich in einer virtuellen Welt treffen und das Böse bekämpfen. Man kann mit dem Freund oder Freundin, die gerade im Ausland studiert per Skype telefonieren. Die Stimme hören und das Gesicht sehen. Es ist viel einfacher den Kontakt pflegen zu können und in Verbindung zu bleiben. Man ist nie wirklich alleine.

10 Kommentar schreiben zu Absatz 10 0 Zum Schluss kommen wir zu einer interessanten und aktuellen Internetplattform:

11 Kommentar schreiben zu Absatz 11 0 Foodsharing:
Auf foodsharing kannst Du Deine Lebensmittel vor dem Verfall an soziale Einrichtungen oder andere Personen abgeben. In Facebook gibt es zB Foodsharing Gruppen, wo Leute, die verreisen, ihre restlichen Lebensmitteln nicht wegschmeißen wollen und somit für die Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Bei Interesse werden Privatnachrichten ausgetauscht mit der Adresse und Zack holt man sich die Lebensmittel ab. Oft für kleines Geld und manchmal gar umsonst.

12 Kommentar schreiben zu Absatz 12 0 Alles in allem bietet das Internet viele Alternativen um sich selbst zu entfalten, Interessen auszutauschen, sogar Geld zu verdienen und mit Menschen auf aller Welt im Kontakt zu sein. Es liegt an uns das Internet „richtig“ zu nutzen.

Quelle:https://gibro.de/blogs/medienprojekt1415/?p=579