|

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 0 Das Medienprojekt. Eine Schule in Essen. Ein Elternabend. Eltern. Tische. Wir Studenten und Guido. Und „Premium Content“.

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 Wie passt das alles zusammen? Zuerst ist da eine Schule, in diese Schule gehen die Kinder von Guido. Dort hat er mitbekommen wie die Medienbildung aussieht und beschlossen eine andere Sicht auf Medien zu demonstrieren. Doch wie zeigt man den Eltern die, pädagogisch ausgedrückt, Kompetenzpotenziale der Medien mit denen ihre Kinder tagtäglich in Berührung kommen?

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0 Am besten auf einem Elternabend. Das sollte aber nicht irgendein Elternabend sein, sondern ein „noch nie dagewesener“ Elternabend. Eingeladen sind alle Eltern und es wird nicht über die Leistungen der Schüler gesprochen, sondern über Medien. Doch statt dieses Projekt alleine zu realisieren entsteht im Dialog mit Porfessor Dr. Kerres ein weiteres Seminar im LSF, das Medienprojekt. Immer freitags und mit dem Höhepunkt des Elternabends am 28.11. findet dieses Seminar statt. Und wir Studenten können es nun wählen um bei diesem Projekt mitzuarbeiten.

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 0 So beginnt der erste Termin damit das Guido uns auf das Projekt einschwört. Es wird harte Arbeit sein, da wir das eigentliche Projekt bereits bis Ende November abschließen werden. Doch ist es motivierend ein Medienprojekt praktisch und tatsächlich umzusetzen. Die Seminare laufen im Folgenden so ab, dass wir organisatorische Fragen klären unser Vorgehen bis zum nächsten Treffen planen und „Premium Content“ ansehen. Dieser „Premium Content“ meint mediendidaktische Inhalte und Sichtweisen, die abseits vom Lehrbuch präsent sein können.

5 Kommentar schreiben zu Absatz 5 0 Wichtig bei dem zweiten Treffen ist auch mögliche Tische vorzustellen. Darunter sind einzelne Projekte zu verstehen an denen wir Studenten in Kleingruppen arbeiten. ProjekteAktuell sind das zwei Stop Motion Projekte, eine Hörspiel-Gruppe, ein Projekt zu Makey-Makey, Minecraft und APupilApp. Zu diesen Projekten wird nun also jede Kleingruppe ein Konzept überlegen, wie sie sich auf dem Elternabend präsentieren. Ziel wird es sein, dass die Eltern auf diesem Elternabend angeregt werden sich mit diesen Projekten zu beschäftigen. Wie genau alles aufgebaut wird und die einzelnen Tische in der Schule angeordnet werden ist auch eine Aufgabe der Orga Gruppe.

6 Kommentar schreiben zu Absatz 6 0 Wie das Alles zusammenspielen wird und mit welchen Schwierigkeiten oder Erkenntnissen wir bis zum Elternabend konfrontiert werden, das bleibt abzuwarten.

7 Kommentar schreiben zu Absatz 7 0 Meine To-Do Liste:

  1. 8 Kommentar schreiben zu Absatz 8 0
  2. APupilApp (dazu später mehr)
  3. Werbung für den Elternabend in den regionalen Medien machen?
  4. Jetzt zum Seminar gehen…

Quelle:https://gibro.de/blogs/medienprojekt1415/?p=48