|

Organisation des Medienelternabends

1 Kommentar schreiben zu Absatz 1 1 Für die Organisation eines Medienelternabends benötigt man zunächst Räumlichkeiten. Dazu bieten sich natürlich die Räumlichkeiten der Schule oder ähnliche an. Am besten noch ausgestattet mit W-lan, sodass die Eltern und die „Anbieter“ die Möglichkeit haben, auf das Internet und seine Möglichkeiten Zugriff zu erhalten. Wenn dafür gesorgt wurde, ist es an der Zeit an die Planung zu gehen und zu organisieren. Wenn alle Gruppen die etwas „vorführen“ erhalten haben was sie benötigen ( Beamer, Leinwände, Tafeln, Verlängerungskabel etc.) geht es an die Versorgung der Eltern. Hierzu ist wichtig zu wissen, mit wie vielen Eltern man rechnen kann. Auch wenn nicht die genaue Anzahl genannt werden kann, so ist zumindest eine grobe Einschätzung der Teilnehmer sehr wichtig. Es muss für Essen und Getränke gesorgt werden, damit sich die Besucher wohl fühlen, auch etwas Dekoration darf für das wohlige Gefühl nicht fehlen…. Nachdem das Essen und die Getränke nett angerichtet wurden, können die Eltern kommen und sich in das „Neue“ stürzen. Aufgabe des Orga-Teams bei diesem Abend war es nun, bei kleinen Dingen zu helfen (Wir brauchen noch eine Leinwand) und zu schauen ob alles in den richtigen Bahnen verläuft, bei Fragen der Eltern zu helfen und für die passende Atmosphäre zu sorgen. Der Abend nimmt seinen Lauf…..

2 Kommentar schreiben zu Absatz 2 0 Am Ende eines solchen Abends ist es vordergründig die Aufgabe des Orga-Teams die Reste des Abends zu beseitigen und in der Schule wieder alles auf´s Alte zu bringen, sodass der Schulalltag nicht beeinträchtigt wird am nächsten Tag.

3 Kommentar schreiben zu Absatz 3 0  

4 Kommentar schreiben zu Absatz 4 1 Bei Organisationen, welche nicht so viele kostspielige Dinge wie Beamer, etc. gesponsert bekommen, ist es zudem natürlich noch die Aufgabe des Orga-Teams zu schauen, welche Kosten anfallen und wie das mögliche vorhandene Geld verteilt werden kann/muss.

Quelle:https://gibro.de/blogs/medienprojekt1415/?p=250